*
Menu
Die Generali Offenburg Die Generali Offenburg
Partneragentur werden! Partneragentur werden!
Ansprechpartner Ansprechpartner
Versichert! Das Kundenmagazin Versichert! Das Kundenmagazin
Privatversicherungen Privatversicherungen
Pflegevorsorge Pflegevorsorge
Haftpflicht Haftpflicht
Hausrat Hausrat
Glas Glas
Unfall Unfall
Wohngebäude, Haus Wohngebäude, Haus
Kfz Kfz
Rente und Altersvorsorge Rente und Altersvorsorge
Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Berufs- und Erwerbsunfähigkeit
Rechtschutz Rechtschutz
Bausparen Bausparen
50+ 50+
Firmenversicherungen Firmenversicherungen
Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge
Betriebshaftung, Umwelt- Produkt Betriebshaftung, Umwelt- Produkt
D&O Managerhaftpflicht D&O Managerhaftpflicht
Gebäudeschutz Gebäudeschutz
Inventar, Betriebsunterbrechung Inventar, Betriebsunterbrechung
Elektr. Geräte, Maschinen, Daten Elektr. Geräte, Maschinen, Daten
Warentransport Warentransport
Firmen-Rechtschutz Firmen-Rechtschutz
Kfz-Flotten Kfz-Flotten
Unfallschutz für Gruppen Unfallschutz für Gruppen
Spendenaktionen Spendenaktionen
Plant-for-the-Planet Plant-for-the-Planet
Baumspender-Urkunde Baumspender-Urkunde
Spende: Expedition Hope Spende: Expedition Hope
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Sitemap Sitemap
Soziale Netzwerke
facebook plugin
Allgemeines : Aufsichtsräte deutscher Unternehmen sichern sich ab!
15.01.2010 14:38 ( 1422 x gelesen )

Die Aufsichtsräte deutscher Unternehmen sichern sich mit Haftpflichtversicherungen gegen schärfere Haftungsregeln ab. Über 90 Prozent der Aufsichtsratschefs der Firmen haben Managerpolicen abgeschlossen.


Die Aufsichtsräte deutscher Unternehmen sichern sich mit Haftpflichtversicherungen gegen schärfere Haftungsregeln ab. Über 90 Prozent der Aufsichtsratschefs der Firmen haben Managerpolicen abgeschlossen.

Frankfurt am Main - Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichen Umfrage der Unternehmensberatung Odgers Berndtson und der Anwaltskanzlei Nieding und Barth hervor.

Über 40 Prozent der Chefaufseher forderten demnach regelmäßig Berichte aus Ausschüssen des Aufsichtsrates ein, um über mögliche Risiken besser informiert zu sein. Mehr als 30 Prozent sicherten sich mit Stichprobenkontrollen ab. Als Folge der strengerer Haftungsregeln und möglicher weiterer Verschärfungen in Zukunft ließen über 60 Prozent in den Unternehmen die Geschäftsordnung der Aufsichtsräte überprüfen.

Für die Studie wurden 650 Aufsichtsratsvorsitzende deutscher Aktiengesellschaften befragt, die an der Börse notiert sind. Hintergrund der Umfrage sind verschärfte Haftungsregeln für Aufsichtsräte. So sind die Unternehmensaufseher für unangemessene Vergütungen von Vorständen schadenersatzpflichtig. Weitere Initiativen für strengere Haftungsregeln werden diskutiert. AFP

(Erschienen im Tagesspiegel vom 15.01.2010)


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail